Vater geht zum HNO

Vater geht zum HNO Der Vater meiner Freundin Pamela war eine Marke für sich. Durch sein Engagement im Sport, sei es als Masseur oder in späteren Jahren als Kassierer des Sportvereins, hatte er immer mit jungen Leuten zu tun. So war er im Kopf und auch im Herzen jung geblieben. Pam und ich haben ihm schon gerne im unserem Kindergartenalter kleine Streiche gespielt, und er hat sie humorvoll weggesteckt. „Wer austeilen will, muss auch einstecken

Weiterlesen…

Überraschende Meisterprüfung

Überraschende Meisterprüfung Meine Freundin Pamela erzählte mir dieser Tage eine wunderschöne, wahre Begebenheit, die aus einem Film stammen könnte. Eine liebe Freundin von ihr, hatte es in der Kindheit nicht leicht und kämpfte ihr Leben lang gegen eine dominante Mutter und einen leicht überheblichen kleinen Bruder an. Da für die Mutter nur der Sohn zählte, war für ihn immer klar, dass seine Schwester etwas beschränkt war. Das ist natürlich nicht so, aber selbst nachdem die

Weiterlesen…

Sonnenhut mit Margerite

Sonnenhut mit Margerite Wie immer wurden die Sommerferien fieberhaft erwartet. Pamela, damals ein Teenager, freute sich auf drei ganze Wochen Italien, Sonne, Wind und Meer! Das war doch was! Zusammen mit ihren Eltern und ihrem älteren Bruder machten sie sich auf die lang ersehnte Reise. Keine stundenlange Zugfahrt, kein Gedränge beim Umsteigen, nichts, aber auch gar nichts, konnte Pam´s Vorfreude auf das Meer trüben. Kaum angekommen, drängte Pam ihre ganze Familie an den Strand. Koffer

Weiterlesen…

Ricky, ihr Trainer und die Maus.

Ricky, ihr Trainer und die Maus. Meine Hündin Ricky hatte einen etwas ungewöhnlichen Start in ihr Hundeleben. Da sie für die Jagd untauglich war, wurde sie im zarten Alter von ungefähr drei Monaten brutal aus einem fahrenden Auto heraus am Waldesrand entsorgt. In diesem Wald schlug sie sich dann ein knappes Jahr durch, bis sie schließlich zu mir kam. Gesichtet wurde sie immer wieder, ließ sich aber nicht einfangen. Von Menschen erwartete sie offensichtlich nichts

Weiterlesen…

Ricky schreibt Herrn Rütter!

Ricky schreibt Herrn Rütter! Lieber Herr Rütter, letzte Woche fand ich mein Rudel versammelt auf dem Sofa vor. Alle schauten in die gleiche Richtung, das tat ich dann auch und sah Dich auf dem Bildschirm. Eigentlich sehe ich Dich recht gerne. Ich finde es toll, wenn ich damit prahlen kann, wie artig Du mich finden würdest. Ich meine so im Gegensatz zu den Raudautüten und denen, die nicht hören wollen. Bis letzte Woche fand ich

Weiterlesen…

Rettet die Hühner

Rettet die Hühner Von klein an, war sie gerne bei den Großeltern und den Tanten auf dem Lande zu Besuch. Sie hatte einen naturgegebenen wunderbaren Umgang mit Tieren. Hatte Freunde bei den Schweinen, Kühen und den Hühnern. Selbst ein Kaninchen lief ihr hinterher wie ein kleiner Hund. Sie war zwar kein typisches Stadtkind und doch hatte sie lange nicht verstanden, wo die leckeren, gebratenen Hähnchen oder das Fleisch überhaupt herkamen. Am schönsten war es für

Weiterlesen…

Pamela plant!

Pamela plant! Pamela hat stehts feste Vorstellungen, wenn es um freie Tage, Feste oder Urlaub geht. Da kennt sie keine Verwandten, wie der Berliner sagt, da zieht sie ihre Pläne rigoros durch. So auch für den ersten Sonntag im Mai, an dem Pamela so richtig viel unternehmen wollte, da das Wetter schon recht sommerlich war. Es sollte ein ganz besonders schöner Tag werden! Sie plante! Vom Aufstehen bis hin zur gemütlichen Grillparty am Abend. Sie

Weiterlesen…

Pamela liest Feng Shui!

Pamela liest Feng Shui! Meine Freundin Pamela hat neulich ihre Mutter zum Zahnarzt begleitet. Ihre Wartezeit hat sie, wie man es auch selber kennt, mit Lesen von Zeitschriften verbracht. Ihr fiel ein Artikel über Feng Shui in die Hände. Völlig fasziniert vergaß sie Zeit und Raum. Pamela hatte das Gefühl, die Lösung all ihrer momentanen Probleme und Problemchen in ihren Händen zu halten. Sie konnte es kaum erwarten, nach Hause zu kommen und das eben

Weiterlesen…

Ordnung muss sein.

Ordnung muss sein. Klara stammte aus Prag und war Doktor der Psychiatrie. Ihre Anerkennung lag noch zur Bearbeitung bei den zuständigen Ämtern in Deutschland. Sie war eine offene und quirlige kleine Person, von gerade mal ein Meter sechzig und dachte nicht im Traum daran, Däumchen drehend auf die Zulassung als Ärztin zu warten. So kam es, dass sie sich in einem Hotel als Zimmermädchen einstellen ließ und sie fand dies äußerst spannend. Was konnte man

Weiterlesen…

Nostalgie mit Hühnerkeule

Nostalgie mit Hühnerkeule Neulich verschlug die Arbeit meine Freundin Pamela in die sogenannten „Neuen Bundesländer“. Die gesamte Arbeitsgruppe war in einem alten Kloster untergebracht, das, nach Pams Angaben, seit DDR-Zeiten keinen Pinselstrich oder ähnliches mehr bekommen hatte. Offensichtlich war jegliche Sanierung spurlos an dem Kloster vorbei gegangen. Dies bedeutete unter anderem auch: nächtliche Wanderungen zu der Flurtoilette mit eventuellem Anstehen im Halbdunkel. All das konnte der Gruppe jedoch die gute Laune nicht verderben. Man fühlte

Weiterlesen…