Home / Tiere / Eine überraschende Begnadigung

Eine überraschende Begnadigung

Wie mein Onkel den Gaul rettete.

An einem Spätherbsttag besuchte mein Onkel einen Freund, der im Schlachthof arbeitete. Beide standen plaudernd am Eingangstor, als ein alter Bauer, mit einem ebenfalls nicht mehr jungen Pferd, das er am Zügel führte, die Straße zum Schlachthof herunterkam.

Ein Bild für Götter, berichtete mein Onkel, denn Mann und Pferd hinkten leicht auf der linken Seite. Sie schienen ein wirklich gutes Team zu sein. Zur Verwunderung meines Onkels, kam der Bauer, um das Pferd töten zu lassen.

„Warum?“, fragte mein Onkel. „Nun“, sagte der Bauer, „meine Frau und mein Sohn wollen keinen unnützen Fresser den Winter über durchfüttern. Zum Arbeiten ist mein Leo aber zu alt. Ich habe den Hof bereits übergeben und mein Sohn hat nun das Sagen. Was soll ich tun?“ Endete er resigniert.

Onkels Freund brachte den Gaul in eine Box und holte den Schießbolzen. Der alte Bauer redete fast zärtlich mit seinem Leo und meinem Onkel, einem eingefleischten Stadtmenschen, wurde es mulmig in der Magengegend. Da kam sein Freund auch schon zurück und sagte dem Bauern, es wäre doch vielleicht besser, wenn er jetzt ginge. Das lehnte der Bauer rigoros ab. Er wollte Leo bis zum Schluss begleiten.

Leo stand völlig entspannt in der Box, auch noch als ihm der Schießbolzen an die Stirn gesetzt wurde. Dann drückte Onkels Freund ab und … der Bolzen klemmte. Schimpfend hantierte er an dem Gerät herum und er als den Bolzen erneut ansetzen wollte, sprang mein Onkel zwischen Freund und Pferd.

„Halt!“, rief er, „das darfst Du nicht! Selbst ein Mörder wird begnadigt, wenn der Elektrische Stuhl versagt“!

„Stimmt“, sagte der Bauer erleichtert, „und mein Sohn soll es nur wagen, etwas dagegen zu sagen. Leo bekommt sein Gnadenbrot, basta“!

Seine Augen strahlten vor Freude, als er Leo aus der Box führte. Mein Onkel schaute ihnen nach, wie sie den Hof verließen. „Wirklich, ein Bild für Götter“, schmunzelte er.

Mein Onkel hatte das gute Gefühl, an diesem schönen Herbsttag etwas ganz Besonderes erlebt und getan zu haben.

„Der alte Bauer hat mich sicherlich schon lange vergessen. Aber ich werde ihn und Leo nie vergessen“, sagt er jedesmal, wenn er diese Geschichte erzählt.

Bildquelle: popcorn-fun.de

About pepo

Check Also

Hühner

Rettet die Hühner

Rettet die Hühner Von klein an, war sie gerne bei den Großeltern und den Tanten …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*